Jahrzehntelang dokumentierten Filmamateurinnen und -amateure das Leben und den Alltag in den steirischen Regionen. Heute lagern diese Filme in Kisten und Kartons auf Dachböden und in Kellern – nun werden sie wiederentdeckt!

" />
Aktuelles
Aktuelles

Steiermark privat/Amateurfilmsammelaufruf

Mit dem Projekt „Steiermark privat“ initiieren das Museum für Geschichte, das Filmarchiv Austria und das Land Steiermark eine landesweite Suche nach privaten Filmaufnahmen. Wollen auch Sie einen Beitrag zur Bewahrung des steirischen Amateurfilmerbes leisten? Dann melden Sie sich bei uns!

Gesucht werden Amateurfilmaufnahmen im Schmalfilmformat (Normal 8, Super 8, 9,5 mm, 16 mm), die in der Steiermark entstanden sind und/oder von Steirerinnen/Steirern stammen: von Familienfilmen über Urlaubsfilme bis hin zu Dokumentationen religiöser, politischer, kultureller oder sportlicher Ereignisse.


So funktioniert‘s

Termin vereinbaren: Nutzen Sie die Gratis-Hotline (0800 220 155, Mo–Fr, 9–17 Uhr) und vereinbaren Sie einen Termin für die Filmübergabe.

Filme übergeben: Zum vereinbarten Termin nehmen wir Ihr Filmmaterial in der Abgabestelle Ihrer Wahl in Empfang.

Filmmaterial zurückerhalten: Im Filmarchiv Austria werden Ihre Filme kostenlos digitalisiert. Anschließend erhalten Sie diese auf DVD (gratis) oder USB-Stick (Kosten je nach Datenmenge) zurück. Mit Ihrem Einverständnis werden die analogen Originalfilme in die Sammlung des Universalmuseums Joanneum übernommen und in den Spezialdepots des Filmarchivs Austria eingelagert.


Weitere Informationen erhalten Sie auf www.steiermark-privat.at oder unter der Gratis-Hotline (0800 220 155).

Sidebar Anzeigen
Sidebar Ausblenden
Menü Menü
A A+ A++
Kontrast

Kontrast-Modus Beenden